Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Die Würdigung der guten Vorbilder

Vizelandrat Jürgen Kaufmann (rote Krawatte) im Kreise der Vertreter*innen der ausgezeichneten Firmen und einiger kommunaler Amtsträger. Foto: nh
Vizelandrat Jürgen Kaufmann (rote Krawatte) im Kreise der Vertreter*innen der ausgezeichneten Firmen und einiger kommunaler Amtsträger. Foto: nh

Homberg. Der Erste Kreisbeigeordneter Jürgen Kaufmann hat den 100. Seniorenfreundlichen Betrieb im Schwalm-Eder-Kreis ausgezeichnet. In einer Feierstunde überreichte er weitere sieben Zertifikate.

Vielfältige Bewertungskriterien

Seit dem Jahr 2008 verleiht der Kreisausschuss des Schwalm-Eder-Kreises in enger Zusammenarbeit mit dem Kreisseniorenbeirat und einer eigens eingesetzten Jury das Zertifikat „Seniorenfreundlicher Betrieb“. Wie Vizelandrat Kaufmann bei der neuerlichen Verleihung der Zertifikate an weitere sieben Betriebe betonte, kommt es dabei nicht nur auf die grundlegend erforderliche Barrierefreiheit an. Als Entscheidungskriterien würden auch Hilfsbereitschaft, Freundlichkeit, Fachwissen und dessen Vermittlung sowie die verständliche Beratung und die Lieferung bis ins Haus oder Hilfe beim Beladen des eigenen PKW bewertet.

Tolle Quote für den Landkreis

Im Rahmen der Feierstunde konnte Kaufmann auch das 100. Zertifikat übergeben; es ging an die Praxis für Augenheilkunde von Dr. med. Roland Gross verliehen. Stellvertretend nahmen die Eltern Dr. Hans-Otto und Ingeborg Gross die Auszeichnung entgegen.

„Inzwischen haben wir 105 Betriebe mit dem Zertifikat ausgezeichnet. Das ist eine tolle Quote für unseren Landkreis“, so der Erste Kreisbeigeordnete im Beisein von Vertreterinnen und Vertretern des Kreisseniorenbeirates sowie Mitgliedern der Bewertungskommission.

„Es wird nicht überall gelingen“

„Es ist nach wie vor wichtig, dass wir mit dieser Zertifizierung gute Vorbilder auszeichnen und damit zur Nachahmung anregen. Es wird nicht überall gelingen die Anforderungen der Barrierefreiheit zu erfüllen. Dafür haben wir bei uns im Landkreis zu viel ältere Bausubstanz, die zum Glück auch noch genutzt wird. Aber wir wollen auch in Zukunft für die Seniorenfreundlichkeit sensibilisieren und aufmerksam machen. Schließlich haben wir mit den über 65-jährigen bereits jetzt schon einen Bevölkerungsanteil von 23%. In 2030 wird dieser auf 29% angestiegen sein“, so Jürgen Kaufmann.

Betriebe, die sich auszeichnen lassen wollen, können Unterlagen zur Teilnahme bei der Leitstelle Älter werden im Schwalm-Eder-Kreis unter 05681-775 249 oder -251 anfordern.

Die ausgezeichneten Firmen:

► Seniorenfreundlicher Betrieb 2019
Eiscafé Venezia
Untergasse 32, 34281 Gudensberg

► Seniorenfreundlicher Betrieb 2019
Frisurenstudio Diana
Diana Müller
Schwimmbadweg 25 b, 34281 Gudensberg

► Seniorenfreundliche Praxis 2019
Naturheilpraxis Bretz
Rosemarie Bakker-Bretz
Tulpenstr. 1, 34295 Edermünde – Haldorf

► Seniorenfreundliche Praxis 2019
Praxis für Augenheilkunde
Dr. med. Roland Gross
Kurhessenstr. 27, 34626 Neukirchen

► Seniorenfreundliche Praxis 2019
Ambulante Augenoperation
Dr. med. Roland Gross
Bahnhofstr. 23, 34613 Schwalmstadt-Treysa

► Seniorenfreundlicher Betrieb 2019
Fitness – Wellness – SPA
BLU Guxhagen
Daniel Schmahl
Am Fuldaberg 1 a, 34302 Guxhagen

► Seniorenfreundliche Praxis 2019
Therapie Ulzheimer
Tim Ulzheimer
Am Fuldaberg 1 a, 34302 Guxhagen

(red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2020 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB