Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

DGB-Urgestein „Hajo“ hoch dekoriert

Landrat Winfried Becker, Zdenka und Hajo Rübsam sowie Michael Rudolph – DGB-Vorsitzender im Bezirk Hessen-Thüringen (v.li.). Foto: Stephan Bürger | Landkreis Schwalm-Eder

Homberg. Hans-Joachim Rübsam hat das Verdienstkreuz am Bande des Bundes stellvertretend durch Landrat Winfried Becker im Rahmen einer Mitgliederversammlung des Starthilfe Ausbildungsverbundes in der Stadthalle verliehen bekommen.

Leisungen für das Gemeinwohl

Das Verdienstkreuz am Bande der Bundesrepublik Deutschland ist eine Auszeichnung mit der der Bundespräsident die Aufmerksamkeit der Öffentlichkeit auf außergewöhnliche Leistungen Einzelner im Sinne des Gemeinwohls lenken möchte.

Für Landrat Winfried Becker ist klar, dass es sich bei dem lebenslangen Engagement von Hans-Joachim – genannt Hajo – Rübsam um eine außergewöhnliche Leistung für das Gemeinwohl handelt. „Das lässt sich schnell erkennen, wenn man nur schon einen kurzen Blick auf seinen Lebenslauf wirft“, so Landrat Becker bei der Verleihung. Wobei ein kurzer Blick jedoch gar nicht ausreiche, um das vielfältige und ausdauernde Engagement des Geehrten zu erfassen.

Mitgründer der Starthilfe

Seit seiner Ausbildung, die er 1969 zunächst zum Gärtner begann, ist Hajo Rübsam engagierter Gewerkschafter. Mit der Ausbildung 1979 zum Gewerkschaftssekretär begann er seine hauptamtliche Karriere im DGB. Sein großes Herzensprojekt waren und sind bis heute die Belange der Arbeitnehmerinnen und Arbeitnehmer. Durch seine Gewerkschaftstätigkeit gehörte er 1985 zu den Gründungsmitgliedern des „Starthilfe Ausbildungsverbund Schwalm-Eder e.V.“. Für das Projekt, dessen Aufgabe es ist schulisch und sozial benachteiligten Jugendlichen sowie Erwachsenen eine Ausbildung zu ermöglichen, setzt er sich bis heute als ehrenamtliches Vorstandsmitglied mit besonders großem Engagement ein.

Sozialdemokrat mit Herzensprojekt

Darüber hinaus war Hajo Rübsam lange Jahre als ehrenamtlicher Richter in verschiedenen Instanzen der Arbeits- und Sozialgerichtsbarkeit aktiv. Er war Mitglied im Verwaltungsausschuss des Arbeitsamtes Marburg und der Agentur für Arbeit Wiesbaden, sowie ehrenamtliches Mitglied im Berufsbildungsausschuss der Handwerkskammer Wiesbaden. Als SPD-Mitglied setzt er sich vor allem in den vergangenen Jahren im SPD-Unterbezirk Schwalm-Eder weiterhin für sein Herzensprojekt, die Verbesserung von Lebens- und Arbeitsbedingungen, unter anderem in der Arbeitsgemeinschaft für Arbeitnehmerfragen, ein.

Dank voll größtem Respekt

„Hajo Rübsam ist mit seinem außergewöhnlichen Engagement ein Vorbild für viele Menschen im Schwalm-Eder-Kreis. Bürgerengagement und Ehrenamt machen unser Leben täglich ein wenig besser. Ich bin den vielen ehrenamtlich tätigen Menschen in unserem Landkreis sehr dankbar. Heute freue ich mich sehr, Hajo Rübsam persönlich für sein Engagement danken zu können. Ich tue dies mit dem größten Respekt, vor dem fast ein ganzes Leben andauernden ehrenamtlichen Engagement“, so Landrat Winfried Becker.

DGB Hessen-Thüringen Bezirksvorsitzender, Michael Rudolph, schloss sich den Worten des Landrates an und dankte im Namen des Deutschen Gewerkschaftsbundes.

Den Ehemann mit der Gesellschaft geteilt

Einen besonderen Dank sprach Landrat Winfried Becker der Familie von Hajo Rübsam und vor allem seiner Ehefrau Zdenka aus. „Ohne Ihre Unterstützung und die Bereitschaft Hajo in so großem Maße mit der Gesellschaft zu teilen, wäre sein Engagement in dieser Form sicher nicht möglich gewesen“, zeigte sich der Landrat überzeugt.

(red)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB