Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

1. Mai: DGB feiert in Borken, Melsungen und Treysa

 Der DGB und die Gewerkschaften veranstalten im Jubiläumsjahr drei Maifeiern in Borken, Melsungen und Treysa.Borken/Melsungen/Treysa. Der DGB und die Gewerkschaften veranstalten im Jubiläumsjahr drei Maifeiern in Borken, Melsungen und Treysa. 125 Jahre nachdem der Internationale Arbeiterkongress zum ersten Mal zu politischen Demonstrationen am 1. Mai aufgerufen hatte. Die Maireden werden halten: Andreas Schäfer (EVG) in Borken (Themenpark „Kohle & Energie“, Beginn: 9.30 Uhr), Hans Schweinsberg (IG BCE) in Melsungen (Marktplatz, 10 Uhr) und Kristin Ideler (ver.di) in Treysa (Hospital, 10.45 Uhr). Die stellvertretende DGB-Kreisvorsitzende Bärbel McEnaney wird die Gäste bei der Veranstaltung in Borken begrüßen. mehr »


Mindestlohn: DGB veranstaltet Aktionstag

Melsungen/Wabern/Fritzlar. Am kommenden Montag werden Gewerkschafterinnen und Gewerkschafter in Melsungen, Wabern und Fritzlar Infos rund um den Mindestlohn verteilen und die Mindestlohn-Hotline des DGB bekannt machen. Seit 1. Januar gilt der allgemeine gesetzliche Mindestlohn von 8,50 Euro pro Stunde. Nach DGB-Berechnungen mussten Ende 2013 im Schwalm-Eder-Kreis über 2.200 Vollzeitbeschäftigte mit weniger als 8,50 Euro Stundenlohn […]

mehr »


DGB: Mit engagierter JAV gelingt die Ausbildung besser

Auszubildende und junge Beschäftigte wählen ihre Interessenvertretungen
Kassel. Bis Ende November wählen Auszubildende und jugendliche Beschäftigte der Betriebe im Landkreis ihre Interessenvertreter. DGB-Kreisvorsitzender Andreas Fritsch beschreibt die Besonderheiten dieser Jugend- und Auszubildendenvertretung (JAV): „Die JAV kümmert sich in einem Betrieb exklusiv um die Ausbildung und vertritt die Auszubildenden gegenüber dem Arbeitgeber. Die erfolgreiche Ausbildung ist wichtig […]

mehr »


DGB: Höhe des Einkommens darf nicht vom Geschlecht abhängen

Fritzlar/Borken. Immer noch verdienen Frauen in Deutschland durchschnittlich 22 Prozent weniger als ihre männlichen Kollegen. Damit sich in den Unternehmen für die Frauen etwas verbessert, engagierten sich Gewerkschafter und Gewerkschafterinnen am diesjährigen „Tag der betrieblichen Entgeltgleichheit“. An den öffentlichen Aktionen in Fritzlar und Borken nahmen Mitglieder des DGB-Kreisvorstands und Betriebsratsmitglieder von Antriebstechnik KATT aus Homberg […]

mehr »


DGB: „Gleichberechtigung durch starke Schwerbehindertenvertretungen“

Schwerbehinderte Beschäftigte wählen ihre Vertrauenspersonen im Betrieb
Schwalm-Eder. DGB-Kreisvorsitzender Andreas Fritsch ruft die schwerbehinderten Beschäftigten im Schwalm-Eder-Kreis auf, ihre gesetzlich vorgeschriebenen Vertrauenspersonen zu wählen. Vom 1. Oktober 2014 bis zum 30. November 2014 werden in den Betrieben und Verwaltungen die Schwerbehindertenvertretungen für die nächsten vier Jahre gewählt. Fritsch: „Die gewählten Vertreter sind Experten für die speziellen […]

mehr »


Kundgebungen und Maifeiern im Schwalm-Eder-Kreis

Schwalm-Eder. Unter dem Motto: „Gute Arbeit. Soziales Europa.“ ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund am Tag der Arbeit zu drei Veranstaltungen im Schwalm-Eder-Kreis auf. Als Hauptredner wird in Melsungen der SPD-Landesvorsitzende Thorsten Schäfer-Gümbel sprechen, in Treysa die stellvertretende GEW-Landesvorsitzende Birgit Koch und in Borken ver.di-Gewerkschaftssekretär Roland Blumenauer. 2014 ist das Jahr wichtiger Weichenstellungen für die Arbeitnehmerinnen und […]

mehr »


In rund 100 Betrieben werden Betriebsräte gewählt

DGB startet Werbekampagne für neue Interessenvertretungen
Schwalm-Eder. Der DGB-Kreisvorsitzende Andreas Fritsch fordert die Beschäftigten im Landkreis auf, bis Ende Mai ihre Betriebsräte zu wählen. Das Motto des DGB zu den diesjährigen Betriebsratswahlen „Du hast es in der Hand!“ unterstreicht Fritsch: „Mit der Wahl des Betriebsrats stellen die Arbeitnehmer unmittelbar ihre Interessenvertretung im Betrieb zusammen. Sie entscheiden […]

mehr »


DGB: Gleiche Chancen für Frauen und Männer

Schwalm-Eder. Anlässlich des morgigen Internationalen Frauentages fordert der Vorsitzende des DGB-Kreisverbandes Schwalm-Eder, Andreas Fritsch, effektive Maßnahmen für eine eigenständige Existenzsicherung von Frauen. „Gleiche Chancen für Männer und Frauen sind lange nicht erreicht, auch wenn der Anteil der Frauen an den Erwerbstätigen langsam steigt. Nach wie vor erhalten Frauen im Durchschnitt 22 Prozent geringere Löhne als […]

mehr »


362 Jugendliche haben noch keinen Ausbildungsplatz

Schwalm-Eder. „Zum Beginn des Ausbildungsjahres sind noch längst nicht alle Bewerberinnen und Bewerber in einem Ausbildungsverhältnis“, kommentiert der nordhessische DGB-Jugendbildungsreferent André Schönewolf die am heutigen Tag veröffentlichte Statistik der Bundesagentur für Arbeit zum Ausbildungsmarkt im Schwalm-Eder-Kreis. Schönewolf hofft, dass die Unternehmen auf die laut Arbeitsagentur 362 unversorgten Bewerberinnen und Bewerber im Landkreis zugehen, um ihre […]

mehr »


DBG ruft zur Teilnahme an 1. Mai-Veranstaltungen auf

[ 1. Mai 2013; 10:00; ] Schwalm-Eder. Unter dem Motto 1. Mai 2013: „Gute Arbeit. Sichere Rente. Soziales Europa.“ ruft der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) am Tag der Arbeit zu den Veranstaltungen im Schwalm-Eder-Kreis auf. Hauptredner zu den politischen Kernforderungen des DGB sind in Melsungen Yasmin Fahimi (IG BCE), in Borken Dr. Edgar Franke und in Treysa Rüdiger Stolzenberg (DGB Hessen-Thüringen). Trotz […]

mehr »


DGB will im Wahljahr mitmischen

florian-haggenmiller130212

Kassel. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) will die Interessen der Beschäftigten aktiv in den Bundestagswahlkampf einbringen. Das hat der Bundesjugendsekretär des DGB, Florian Haggenmiller, am Freitag beim Jahresempfang des nordhessischen Gewerkschaftsbundes in Kassel gesagt. „Wir werden parteipolitisch unabhängig agieren – aber wir sind nicht neutral“, sagte er vor rund 130 Gästen. Drei Themen stehen für den […]

mehr »


DGB Schwalm-Eder fordert Umverteilung von Vermögen

Melsungen. „Deutschland ist ein reiches Land, doch der Reichtum ist sehr ungleich verteilt“, kritisiert Klaus Schelberg, Vorsitzender des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) im Schwalm-Eder-Kreis. Der DGB stellte am Freitag auf dem Melsunger Marktplatz seine Reichtumsuhr vor und forderte die Umverteilung von Vermögen zu Gunsten niedriger Einkommensgruppen sowie der ausreichender Finanzierung der öffentlichen Hand. Das Nettovermögen in […]

mehr »


Verteilungsgerechtigkeit: Gewerkschaften starten Aktion

Kassel. „Deutschland ist ein reiches Land, doch der Reichtum ist sehr ungleich verteilt“, kritisiert der Geschäftsführer des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) Nordhessen Michael Rudolph. Der DGB stellte am Freitag in der Kasseler Innenstadt seine Reichtumsuhr vor und forderte die Umverteilung von Vermögen zu Gunsten niedriger Einkommensgruppen sowie der ausreichender Finanzierung der öffentlichen Hand. Das Nettovermögen in […]

mehr »


2.000 Menschen forderten in Kassel gerechte Löhne und soziale Sicherheit

Kassel. Rund 2.000 Menschen haben am 1. Mai in Kassel an der traditionellen Mai-Demonstration des Deutschen Gewerkschaftsbundes (DGB) und der anschließenden Kundgebung in der Karlsaue teilgenommen. Als Hauptredner sprach sich der Leiter des IG Metall-Bezirks Mitte, Armin Schild, für mehr Ordnung am Arbeitsmarkt und mehr soziale Gerechtigkeit aus. Die aktuelle Tarifauseinandersetzung in der Metall- und […]

mehr »


DGB zur RKH-Stillegung: Wettbewerb zu Lasten der Beschäftigten muss ein Ende haben

Kassel. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Nordhessen kritisiert den unregulierten Wettbewerb der zur Betriebsschließung der DB Regio Tochter RKH führt. Hiervon werden rund 560 Beschäftigte betroffen sein, die vor einer ungewissen beruflichen Zukunft stehen. „Dies ist ein klassisches Beispiel dafür, wie über unfairen Wettbewerb mit Lohndumping auskömmliche Arbeit vernichtet wird“ kritisiert der DGB-Regionsvorsitzende Michael Rudolph. Wenn […]

mehr »


DGB zur Kürzung der Solarförderung

„Bundesregierung gefährdet Arbeitsplätze in Nordhessen“
Kassel. Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) Nordhessen bezeichnet die Pläne der Bundesregierung, die Solarförderung früher und drastischer als geplant zu kürzen als Gefahr für den erfolgreichen Strukturwandel in der Region. „Das was die Menschen in der Region mit ihren Ideen und ihrer Arbeit aufgebaut haben, wird nun durch die Kürzungswut der Bundesregierung […]

mehr »


© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB