Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Dritter Schwalm-Eder Brat- und Wurstmarkt

wurstmarktBorken. Am Sonntag, 27. September,  um 10 Uhr wird in Borken der seit 2007 ausgetragene Wurstgipfel  durch den Landrat des Schwalm–Eder–Kreises, Frank-Martin Neupärtl, dem Ersten Stadtrat der Stadt Borken, Friedhelm Knigge, dem  Obermeister der Fleischerinnung Schwalm–Eder, Johannes Richhardt,  sowie dem Vorsitzendem der Borkener  Werbegemeinschaft, Marco Körner,  eröffnet. Hierbei wird die  Fleischer-Innung Schwalm-Eder offiziell zum  Partner des Schwalm-Eder Brat- und Wurstmarktes in Borken ernannt.

Bereits in den ersten beiden Jahren unterstützte die Innung die Firma Catering & Konzepte Fritzlar, die den Brat- und Wurstmarkt veranstaltet. „Aus dieser Zusammenarbeit wird nun eine ideelle Partnerschaft mit Vorteilen für beide Seiten“, so Johannes Richhardt (Riebelsdorf), Obermeister der Fleischer-Innung Schwalm-Eder. „Wir waren von Anfang an offen für das Konzept einheimische Wurstspezialitäten in den Blickpunkt des Marktes zu rücken“, sagte er. „Für die Genießer von Wurst bietet der Markt eine große Vielfalt an regionalen Spezialitäten und die Hauptrolle wird unsere Ahle Wurscht einnehmen“, warb auch Fritz Kästel,  stellvertretender Obermeister,  für den Brat- und Wurstmarkt in Borken.

Rund 50 Anbieter bieten auf dem Markt ihre Produkte feil. Schon im letzten Jahr kamen dabei über 3.000 Besucher nach Borken. „Mit der Partnerschaft soll der Markt noch weiter wachsen und noch mehr Qualitätsprodukte aus dem Kreis und der Region angeboten werden“, sagte der Veranstalter Berthold Schreiner und spricht selbstbewusst vom „Wurstgipfel im Schwalm-Eder-Kreis“. Trotz der Dominanz der Wurst werden auch andere Angebote auf dem Markt zu finden sein, wie Käse, Federweißer, Wein, Sekt, Gewürze, Pfannen und andere kulinarische Genüsse.

Qualität aus Hessen
„Im Rahmen des Brat- und Wurstmarktes Schwalm-Eder wird auch die Prämierung der Fleisch- und Wurstwaren mit dem Gütesiegel „Qualität aus Hessen“ um 11 Uhr auf der Bühne erfolgen“, sagte Obermeister Johannes Richhardt. „Insgesamt werden 30 Betriebe mit 90 Produkten ausgezeichnet. Auch damit werde deutlich, dass der Qualitätsanspruch bei den Fleischerei-Fachgeschäften an erster Stelle steht“, betonte Richhardt. Die Fachgeschäfte haben an der „Freiwilligen Selbstkontrolle“ des hessischen Fleischerhandwerks teilgenommen und erhalten für die guten Produkte ihre Urkunden. „Das Gütezeichen ist für den Verbraucher ein guter Hinweis für geprüfte Qualität aus der heimischen Region“, fasst Obermeister Richhardt zusammen.  Landrat Frank-Martin Neupärtl und Landesinnungsmeister Eckhart Neun vom Fleischerverband Hessen werden die Auszeichnung vornehmen. Ab 12 Uhr wird den Besuchern ein abwechslungsreiches Bühnenprogramm geboten. Dabei sind unter anderem die Flying Boots, die Peitschenknaller, die Fun Dance Gruppe mit aktuellen Tänzen sowie die Homberger Landjugend, ehe um 17 Uhr die große Wursttombola mit vielen tollen Preisen stattfindet. Teilnehmerlose liegen bei allen mitwirkenden Händlern im Schwalm-Eder-Kreis sowie am Veranstaltungstag bei allen teilnehmenden Händlern aus. Die Lose können an diesem Tag am Losstand bei der Bühne abgegeben werden. Zudem werden die Geschäfte der Mitglieder der Borkener Gewerbevereinigung am Nachmittag geöffnet sein. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB