Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Kreisbestenkämpfe: Elf Melsunger Siege

Spangenberg/Melsungen. Bei den Kreisbestenkämpfe der Schülerinnen und Schüler C und jünger, die in Spangenberg ausgetragen wurden, sorgten Franziska Ebert und Fabian Mandry aus Melsunger Sicht für die Höhepunkte. Die zehnjährige Franziska entpuppte sich als Titelsammlerin und siegte im 50 Meter-Lauf in 8,1 Sekunden. Anschließend sicherte sie sich auch die Titel im Weitsprung mit guten 3,81 Meter sowie im Schlagballwurf mit 26,00 Meter. Damit gilt die Schutzmanns Tochter als große Favoritin für die Kreismehrkampfmeisterschaften, die im September in Guxhagen ausgetragen werden, da sie auch im Hochsprung mit 1,00 Meter als Dritte überzeugen konnte.

Der groß gewachsene Fabian Mandry, der erst Ende Dezember seinen elften Geburtstag feiern kann, lieferte in den Sprungwettbewerben zwei absolute Top-Resultate ab. So gewann er in der Altersklasse der M11 nicht nur den Weitsprung mit 4,33 Meter, sondern holte sich auch den Titel im Hochsprung mit ganz starken 1,40 Meter.  Da konnte auch Trainer Ulf Ludwig nur staunen, denn sein Schützling steigerte seine Trainingsbestleistung um zehn Zentimeter.

Insgesamt sicherten sich die Melsunger Nachwuchsleichtathleten 33 Medaillen und erreichten jeweils elf erste, zweite und dritte Plätze. Sie bewiesen damit, dass auch in den unteren Altersklassen in der MT Melsungen eine hervorragende Arbeit von den Trainern Ulf Ludwig, Uwe Tomaselli und Astrid Schaper geleistet wird.

Weitere Glanzlichter setzte Doppelmeister Phil Ullrich, der nicht nur bester Sprinter in der M08 mit 9,0 Sekunden über 50 Meter überzeugte, sondern auch im Weitsprung mit 3,12 Meter der Konkurrenz um 35 Zentimeter voraus war.

Für den achten Titel zeigte sich Leon Tomaselli im Schlagballwurf verantwortlich. Mit 34,50 Meter setzte er sich vor Fabian Mandry (32,50 Meter) durch. Vorher hatte er bereits zweimal den zweiten Platz belegt: Über 50 Meter blieb er mit 7,9 Sekunden unter acht Sekunden und im Weitsprung wurde sein weitester Sprung mit 4,09 Meter gemessen.

Mit einem Sieg und zwei zweiten Plätzen gehörte der siebenjährige Alexander Ludwig ebenfalls zu den Medaillenhamstern. Der jüngste Trainersohn gewann den Weitsprung mit 2,71 Meter und belegte weitengleich mit Kreismeister Moritz Hillwig (Spangenberg) den zweiten Platz im Schlagballwurf mit 21 Meter.  Dass er auch noch zu den schnellsten Jungen seiner Altersklasse im Altkreis Melsungen gehört, demonstrierte er im 50m-Sprint, wo er mit 9,5 Sekunden den zweiten Platz vor Jan Gille – ebenfalls MT Melsungen – belegen konnte.

Den zehnten Titel für das Melsunger Team sicherte sich Kevin Lischka im Schlagballwurf der Altersklasse der M06.  Mit 13,50 Meter siegte er vor dem Spangenberg Anton Liebich (112,50 Meter) und seinem Vereinskameraden Nils Schneider (10,50 Meter).

Für eine große Überraschung sorgte im Schlagballwurf Leonie Schulze. Die achtjährige warf den 80 Gramm schweren Ball auf 19,50 Meter und siegte damit vor Emilia Prauss, die vorher bereits den zweiten Platz im Weitsprung (2,68 Meter) und Rang drei im 50 Meter-Lauf (9,6 Sekunden) erringen konnte.

In der W09 gab es einen zweiten Platz  (Schlagballwurf = 19,50 Meter) sowie zwei dritte Plätze (50 Meter-Lauf = 8,6 Sekunden und Weitsprung = 3,21 Meter) für Robin Marie Mandry in der Altersklasse der W09. (ajw)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com