Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Fabian Mandry gewinnt fünf Kreismeisterschaften

Melsungen. Einige Glanzlichter und mehrere Achtungszeichen überstrahlten bei den Kreishallenmeisterschaften der B- und C-Schüler in der Melsunger Stadtsporthalle einige schwache Leistungen. Wieder einmal gab es Licht und Schatten, so dass sich gute Resultate und indiskutable Leistungen gegenüberstanden. Dennoch: die Ergebnisse dieser Hallenmeisterschaften stimmen optimistisch. Die Nachwuchshoffnungen aus den Vereinen Altmorschen, Gensungen, Guxhagen, Melsungen und Spangenberg scheinen für die anstehende Freiluftsaison gerüstet zu sein.

Überragender Athlet dieser Veranstaltung war der Melsunger Fabian Mandry, der erst Ende Dezember elf Jahre alt wurde. Der hoch gewachsene Schüler sicherte sich in der Altersklasse der M12 alle fünf Einzeltitel und verhalf abschließend dem MT-Quartett als Schlussläufer auch noch zum Staffelsieg. Besonders zu erwähnen sind seine Leistungen im Weit- und Hochsprung mit  4,28 und 1,40 Meter sowie seine Verbesserung im Kugelstoßen auf 8,52 Meter. Beim Hallen-Mehrkampf im November überraschte er in der Melsunger Stadtsporthalle bereits mit einer Steigerung auf 7,54 Meter. Am Wochenende verbesserte er sich fast um einen Meter und gehört nun schon zu den TOP-TEN des Landesverbandes in seiner Altersklasse.

Äußerst bemerkenswert waren auch die Leistungen des ein Jahr jüngeren Luca Kunkel aus Altmorschen. Der Elfjährige trug sich viermal in die Siegerliste ein und imponierte vor allem mit seinen Sprungleistungen. Er sprang 4,26 Meter weit, 1,33 Meter hoch und lief ein glänzendes Vier-Runden-Rennen, das er als Sieger nach 1:43,16 Minuten beendete. Bei den zehnjährigen Jungen machte der Spangenberger Julian Hog mit drei Meisterschaften auf sich aufmerksam, wobei seine 8,43 Sekunden über 50 Meter besonders herausragen.

In der W13 setzte sich Katrin Herwig (Gensungen) im 50 Meter-Sprint mit 7,83 Sekunden souverän durch und sicherte sich auch mit 1,25 Meter den Titel im Hochsprung. Im Weitsprung überraschte Maja Erbe (Melsungen) mit zwei Weiten von 4,30 Meter und schnappte sich damit den Titel vor der Gensunger Mehrkämpferin.

Für ein starkes Ergebnis sorgte im Sprint die elfjährige Sophia Hog aus Spangenberg, die im Finale die 50 Meter in 7,77 Sekunden zurücklegte und damit Caroline Friedrich aus Guxhagen (7,89 Sekunden) klar beherrschte. Caroline, die zunächst den Weitsprungtitel mit 4,18 Meter gewinnen konnte, sorgte im abschließenden Lauf über fünf Runden für eine der besten Leistungen der Veranstaltung. Mit 2:06,90 Minuten näherte sie sich den drei Jahre alten Hallenrekord von Karolin Siebert (MT Melsungen) bis auf 1,90 Sekunden. Man darf heute schon auf die kommenden 800 Meter-Zeiten dieses Talents gespannt sein. Lea Günther (Gensungen) konnte sich ebenfalls zweimal in die Siegerliste eintragen: Sie siegte im Hochsprung mit 1,25 Meter  und gewann das Kugelstoßen mit 5,95 Meter.

Gute Leistungen zeigte auch Franziska Ebert (Melsungen), die sich im Sprint (8,23 Sekunden), Weitsprung (4,09 Meter) und Hochsprung (1,20 Meter) erwartungsgemäß durchsetzen konnte. Im Lauf über vier Runden beeindruckte Merle Hinz aus Guxhagen mit 1:51,34 Minuten. Ihr Ausdauertalent demonstrierte auch die zehnjährige Katharina Steuer aus Spangenberg, die die vier Runden in 1:53,14 Minuten zurücklegen und mit drei Sekunden Vorsprung vor Jana Diehl (Spangenberg) und Laura-Marie Klöckl (Gensungen) die Ziellinie erreichte.

Zum Ende der Veranstaltung kam noch einmal Leben in die Melsunger Stadthalle, als 48 Jungen und Mädchen mit zwölf Staffeln über 4×1 Runde den Kreis-Hallenmeister ermittelten. Es herrschte Stimmung pur.  Die Melsunger Schüler Laura Engler, Lea Siegner, Maja Erbe und Fabian Mandry gewannen in einer knappen Entscheidung vor dem TSV Jahn Gensungen mit Katrin Herwig, Robin Krug, Leonie Klöckl und Sophie Wagner.  Während für das MT-Quartett 1:20,71 Minuten gestoppt wurde, erreichte die Staffel aus Gensungen nach 1:20,80 Minuten das Ziel.  Den dritten Platz sicherten sich die Jungen und Mädchen aus Spangenberg mit 1:21,87 Minuten. (ajw)


Die Hallen-Kreismeister 2011

50-Meter-Lauf:
Robin Krug, M13(1998), Jahn Gensungen: 8,13
Fabian Mandry, M12 (1999), MT Melsungen: 8,30
Luca Kunkel, M11 (2000), TSV Altmorschen: 8,17
Julian Hog, M10 (2001), TSV Spangenberg: 8,43
Katrin Herwig, W13 (1998), Jahn Gensungen: 7,83
Sophia Hog, W12 (1999), TSV Spangenberg: 7,77
Franziska Ebert, W11 (2000), MT Melsungen: 8,23
Laura-Marie Klöckl, W10 (2001), Jahn Gensungen: 8,33

5-Rundenlauf:

Robin Krug, M13 (1998), Jahn Gensungen: 2:15,61
Fabian Mandry, M12 (1999,  MT Melsungen: 2:21,47
Laura Engler, W13 (1998), MT Melsungen: 2:13,22
Carolin Friedrich, W12 (1999), TuSpo Guxhagen: 2:06,90


4-Rundenlauf:

Luca Kunkel, M11 (2000), TSV Altmorschen: 1:43,16
Louis Badenheuer, M10(2001), TuSpo Guxhagen: 2:06,35
Merle Hinz, W11 ( 2000), TuSpo Guxhagen: 1:51,34
Katharina Steuer, W10 (2001), TSV Spangenberg: 1:53,14

Hochsprung:

Otto Entzeroth, M13 (1998), TSV Spangenberg : 1,35 m
Fabian Mandry, M12 (1999), MT Melsungen: 1,40 m
Luca Kunkel, M11 (2000), TSV Altmorschen: 1,33 m
Julian Hog, M10 (2001), TSV Spangenberg : 1,10 m
Katrin Herwig, W13 (1998), Jahn Gensungen: 1,25 m
Lea Günther, W12 (1999), Jahn Gensungen: 1,25 m
Franziska Ebert, W11 (2000), MT Melsungen: 1,20 m
Laura-Marie Klöckl, W10 (2001), Jahn Gensungen: 1,05 m


Weitsprung:

Otto Entzeroth, M13 (1998), TSV Spangenberg: 3,83 m
Fabian Mandry, M12 (1999), MT Melsungen: 4,28 m
Luca Kunkel, M11 (2000), TSV Altmorschen: 4,26 m
Julian Hog, M10 (2001), TSV Spangenberg: 3,90 m
Maja Erbe, W13 (1998), MT Melsungen: 4,30 m
Carolin Friedrich, W12 (199), TuSpo Guxhagen: 4,18 m
Franziska Ebert, W11 (2000),  MT Melsungen: 4,09 m
Laura-Marie Klöckl, W10 (2001), Jahn Gensungen: 3,73 m

Kugelstoß:

Johannes Jung, M13 (1998), TSV Spangenberg: 7,78 m
Fabian Mandry, M12 (1999), MT Melsungen: 8,52 m
Selina Langhorst, W13 (1998), MT Melsungen: 7,73 m
Lea Günther, W12 (1999), Jahn Gensungen:  5,95 m


4×1 Runde

MT Melsungen (Laura Engler, Lea Siegner, Maja Erbe, Fabian Mandry): 1:20,71 Minuten

4×1 Runde mixed, Schüler/innen B+C

1. MT Melsungen (L. Engler – L. Siegner – M. Erbe – F. Mandry): 1:20,71 1./I
2. TSV Jahn Gensungen (K. Herwig – R. Krug – L. Klöckl – S. Wag:1:21,87 3./I
3. TSV Spangenberg (O. Entzeroth – J. Hog – S. Hog – L. Pöppe): 1:21,87 3./I
4. TuSpo Guxhagen: 1:22,29 4./I
5. TSV Jahn Gensungen II: 1:22,85 1./II
6. TuSpo Guxhagen II: 1:22,99 2./II
7. TSV Spangenberg III: 1:23,12 3./II
8. TSV Spangenberg IV: 1:28,34 4./II
9. TSV Jahn Gensungen III: 1:28,90 5./II
10. TuSpo Guxhagen III: 1:32,14 6./II
11. TSV Jahn Gensungen IV:  1:34,40 5./I
12. TSV Spangenberg V: 1:34,56 6./I



Tags: , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com

Um Ihr Nutzererlebnis zu verbessern, verwendet diese Seite Cookies. Details

Die Cookie-Einstellungen auf dieser Website sind auf "Cookies zulassen", um Ihnen das beste Surferlebnis möglich zu geben. Wenn Sie diese Website ohne Änderung Ihrer Cookie-Einstellungen zu verwenden fortzufahren, oder klicken Sie auf "Akzeptieren" unten, dann erklären Sie sich mit diesen.

Schließen