Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Frauen des Zonta-Clubs spenden für Hephata-Bewohner

Schwalmstadt-Treysa. „Bis nächstes Jahr!“ Seit Jahrzehnten verabschieden sich die Frauen des Zonta-Clubs Hanau mit diesem Satz bei den Bewohnern Hephatas. Denn jedes Jahr kurz vor Weihnachten kommt eine Abordnung des Clubs nach Hephata, um Weihnachtsgeschenke abzugeben. Für die Bewohner, die von Angehörigen oder Freunden keine bekommen. In diesem Jahr hatten die Frauen noch eine zusätzliche Überraschung im Gepäck. Marion Springs, Erzieherin und Leiterin der Unterstützten Kommunikation im Projekt Dezentralisierung der Behindertenhilfe, hatte eine Abordnung des Zonta-Clubs bereits im Jahr 2009 willkommen geheißen.

Damals hatte die Frauen auf dem Rundgang durch Hephata und beim anschließenden Kaffeetrinken ein Bewohner mit autistischer Behinderung begleitet, der sich mittels eines Talkers, Computer und Hilfsmittel der Unterstützten Kommunikation (UK), mit dem Besuch unterhielt. Dies beeindruckte Monika Wiedemann, Präsidentin Renate Lehr-Bracker und ihre Club-Kolleginnen so, dass sie im vergangenen November nicht nur mit den traditionellen Weihnachtspäckchen für 50 Bewohner nach Treysa kamen. Sie überreichten Marion Springs zusätzlich 2.919 Euro für die Anschaffung weiterer Hilfsmittel der UK. „Davon können wir jetzt gleich mehrere kleine Talker, Bücher über die Unterstützte Kommunikation und Übungsmaterial anschaffen“, freut sich Springs.

Mindestens genau so groß war die Freude bei den 50 Bewohnern, die von dem Club mit Weihnachtspäckchen bedacht wurden. Im Schnitt haben diese einen Wert von zehn Euro und enthalten Dinge, die die Bezugsbetreuer für die jeweiligen Bewohner, die sonst keine Geschenke bekommen, erbeten haben. „Als ich in der Wohngruppe gearbeitet habe, habe ich einen Mann betreut, dessen sehnlichster Wunsch es war, ein Geschenk zu bekommen. Post überhaupt und dann auch noch ein Päckchen, das war etwas ganz besonders für ihn.“ Er bekommt bis heute in der Adventszeit hübsch eingepackte Post von den Zonta-Damen aus Hanau. Nicht nur für ihn, so haben die Zonta-Damen es beschlossen, hieß es im November: „Bis nächstes Jahr!“ (me)



Tags: , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com