Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

IG Metall ruft zur Teilnahme an Maifeier des DGB auf

Kassel. „Ich nehme schon seit Ewigkeiten an der Maikundgebung in Kassel teil“, sagt Wolfgang Langer. Der 62-Jährige ahnt aber bereits, dass in diesem Jahr einiges anders sein wird. Und das hat einen Grund: Der Deutsche Gewerkschaftsbund (DGB) richtet seine zentrale Maifeier diesmal in Kassel aus. „Es werden eine Menge Journalisten da sein und unsere Botschaft hören“, vermutet Langer. Tatsächlich erwartet der DGB deutlich mehr Teilnehmer und so viele Pressevertreter, dass er für die Fernsehkameras eine eigene Tribüne aufbauen lassen will. Los geht es am Sonntag um 11 Uhr aber zunächst mit einem Demonstrationszug, der am Nordstadtpark startet.

Hoffnung auf starkes Zeichen
„Am 1. Mai will ich mich zeigen und die Stärke der IG Metall beweisen“, erklärt Wolfgang Langer seine Motivation. Der Rentner will mit seiner Frau Ursula zur Kundgebung mit DGB-Chef Michael Sommer kommen, die um 11.45 Uhr auf dem Kasseler Königsplatz beginnt. Und er hofft, dass es ihm viele gleich tun, damit ein starkes Zeichen von Kassel ausgeht.

Auch Julia Färber-Kraus kommt am Tag der Arbeit nach Kassel. „Das Maifest dient immer auch der Vernetzung unter Gewerkschaftern“, sagt sie. Inhaltlich erwartet die 23-jährige Mercedes Benz-Betriebsrätin vor allem klare Worte in Sachen Rente mit 67 und Atomausstieg.

Die IG Metall Nordhessen ruft in diesem Jahr alle Mitglieder auf, nach Kassel zu kommen. „Regionale Veranstaltungen gibt es diesmal nicht“, sagt der Zweite Bevollmächtigte, Oliver Dietzel. „Wir treffen uns in Kassel, um uns für eine sozial gerechte Gesellschaft und eine faire Arbeitswelt einzusetzen“, sagte er. Das sei in Zeiten boomender Leiharbeit auch dringend nötig.

Live und draußen: Konzert auf dem Königsplatz ab 19 Uhr
Am Abend des 1. Mai gibt es dann für die jungen Gewerkschafter ein besonderes Highlight: Ab 19 Uhr tritt die Band „Mono & Nikitaman“ live auf dem Königsplatz auf. Der Eintritt ist frei, das Ende ist für 22 Uhr vorgesehen. Ihr brandneues Album „Unter Freunden“ haben „Mono & Nikitaman“ mit dabei und zeigen mit ihrer Bühnenshow ihre Extraklasse – und mixen Party & Politics.

Mit Bus und Bahn kostenlos aus den Landkreisen nach Kassel fahren
Für die Anfahrt aus dem Umland empfiehlt die IG Metall Bus und Bahn. Teilnehmer aus dem Kreis Hersfeld-Rotenburg können mit der Cantus-Bahn fahren (Haltestellen in Bad Hersfeld, Bebra, Rotenburg, Melsungen und Guxhagen). Die diesjährigen offiziellen Mai-Pins des DGB gelten in der Cantus-Bahn, die um 8.47 Uhr in Bad Hersfeld abfährt, als Fahrkarte. Auch auf der Rückfahrt gilt der Mai-Pin in der Cantus-Bahn als Fahrkarte. (red)

Für Teilnehmer aus anderen Landkreisen bietet der DGB kostenlose Busse mit folgenden Abfahrtsorten und -zeiten an:

Frankenberg, Landratsamt: 9 Uhr
Korbach, Hauer: 9.40 Uhr
Eschwege, Bahnhof: 9 Uhr
Bad Sooden-Allendorf, Bahnhof: 9.25 Uhr
Witzenhausen, Busbahnhof: 9.50 Uhr
Großalmerode, Rathaus: 10.15 Uhr
Treysa, Busbahnhof: 9.30 Uhr
Homberg, Busbahnhof: 10 Uhr
Borken, Freilichtmuseum: 10.15 Uhr



Tags: , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB