Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

KiföG: SPD lädt zur Podiumsdiskussion ein

Frielendorf. Ende letzten Jahres hat die hessische Landesregierung einen neuen Entwurf für ein Kinderförderungsgesetz (KiföG) vorgelegt. „Am Freitag, 22. Februar, 18 Uhr, wollen wir im Rahmen einer öffentlichen Podiumsdiskussion mit Ihnen und einer Expertenrunde darüber diskutieren, wie der Gesetzentwurf zu bewerten ist. Beispielsweise wollen wir klären, was er für Auswirkung auf die Qualität frühkindlichen Bildung in unseren Kindergärten haben wird“, erklärt Landtagsabgeordnete und Unterkreisvorsitzende von Ziegenhain, Regine Müller.


Betreuung, Erziehung und Bildung im frühen Kindesalter sind zentrale Herausforderungen unserer Zeit. Wesentlich für die Zukunftsfähigkeit einer Gesellschaft ist, wie es ihr gelingt, allen Kindern eine optimale Förderung und allen Eltern eine verlässliche Betreuung ihrer Kinder zu ermöglichen. Frühkindliche Betreuung, Erziehung und Bildung sind ein Beitrag zur Chancengerechtigkeit.

Deshalb laden die SPD Unterkreise Borken-Homberg und Ziegenhain gemeinsam zu einer Podiumsdiskussion ins Dietrich-Bonhoeffer-Haus in Frielendorf (Hinter den Höfen 6, 34621 Frielendorf) ein. Im Podium dabei sind Vertreter aus verschiedenen Bereichen: Winfried Becker, 1. Kreisbeigeordneter des Schwalm-Eder-Kreises, Birger Fey, Bürgermeister von Frielendorf, Dieter Schorer, Vorsitzender des Kreiselternbeirats, Karin Wagner, Leiterin des Jugendamts des Schwalm-Eder-Kreises und Ruth Faupel, Leiterin des Kindergarten Metzen Tannen in Borken.

Moderiert wird der Abend von Regine Müller. Bevor sie 2008 in den Hessischen Landtag gewählt wurde, war sie Leiterin des Kindergartens in Obergrenzebach. „Ich teile die Befürchtung vieler Fachleute aus ganz Hessen, dass mit der möglichen Umsetzung des KiföG die Qualität der Kinderbetreuung und Erziehung in unseren Kindergärten leiden wird. “

„Gerne möchten wir auch mit Ihnen an diesem Abend diskutieren und Ihre Fragen entgegen nehmen“, so Regine Müller und der Vorsitzende des SPD Unterkreises Borken-Homberg, Bürgermeister Jörg Müller. (red)



Tags: , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB