Startseite

Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 13. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Martin Häusling informiert über europäische Agrarpolitik

Edermünde-Holzhausen. Die grünen Kreisverbände Schwalm-Eder und Kassel-Land laden am 8. Mai um 19 Uhr in das DGH Edermünde-Holzhausen ein. Martin Häusling MdEP, Biolandwirt aus Nordhessen und hessischer Spitzenkandidat für die Europawahl informiert über die Europäische Agrarpolitik und deren Auswirkungen auf Mensch, Tier und Umwelt.  Die EU-Agrarreform und deren Subventionen unterstützen in erster Linie Monokulturen und Großproduzenten, die Qualität der Nahrungsmittel und die artgerechte Tierhaltung bleiben hier auf der Strecke. Dass es auch anders geht, wird Martin Häusling vorstellen, denn grüne Agrarpolitik fordert einen Verzicht von Gentechnik und berücksichtigt bei den Förderrichtlinien ökologische und soziale Leistungen. „Eine nachhaltige Landwirtschaft bedeutet kein romantisches Zurück zu traditioneller Landwirtschaft, sondern hin zu einer Produktionsform, die unsere natürlichen Ressourcen wie Boden und Wasser langfristig schützt, statt sie zu zerstören“, betont Bettina Hoffmann, Sprecherin der Kreisgrünen.

Die Europawahlen am 25. Mai werden von vielen Mitbürgerinnen und Mitbürger leider wenig beachtet. In Brüssel werden aber gerade für die Landwirtschaft immer mehr wichtige Entscheidungen getroffen, die Einfluss darauf haben, was auf unsere Teller kommt und wie sich ländliche Regionen entwickeln. „Deshalb gilt es, die Wählerinnen und Wähler zu informieren und zu motivieren zur Wahl zu gehen“, so Hoffmann.

Aktuell werden zudem Unterschriften gegen die Zulassung von Genmais (1507) gesammelt, denn diese könnte schon in 2015 erfolgen. Die Unterschriftenlisten zur Aktion „Nein zu Gentechnik auf unseren Äckern und in unserem Essen“ werden Mitte Mai der Bundesregierung übergeben, um sie aufzufordern, sich auf europäischer Ebene aktiv für die Gentechnikfreiheit und gegen weitere Zulassungen von gentechnisch veränderten Pflanzen, Tieren und deren Produkte. Auf der Veranstaltung können Unterschriften abgegeben werden. (red)



Tags: , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2019 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB