Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Azubisuche wird digital: Komm ins Team Handwerk

Kreishandwerkerschaft unterstützt Betriebe und Bewerber

„Komm ins Team Handwerk“ ist ein Angebot des Handwerks um Bewerber und Betriebe zusammenzuführen. Heike Jäckel, Kreishandwerksmeister Frank Michel und Patricia Koch (v.l.). Foto: Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder.

Schwalm-Eder. Das Handwerk im Schwalm-Eder-Kreis agiert, trotz Corona-Krise, zukunftsorientiert und unterstützt die Innungsfachbetriebe und die Schulabgänger bei der Suche nach neuen Auszubildenden und Praktikanten. Nach Abfrage der Kreishandwerkerschaft bei ihren fast 1.000 Innungsfachbetrieben melden die Handwerksbetriebe noch viele freie Ausbildungsplätze, Praktikums- und Arbeitsstellen. Für die Ausbildung ab dem 1. August 2021 wird in folgenden Handwerksberufen gesucht: Elektroniker, Metallbauer, Dachdecker, Zimmerer, Maler und Lackierer, Maurer, Straßenbauer, Kraftfahrzeugmechatroniker, Friseur, Anlagenmechaniker für Sanitär-, Heizungs- und Klimatechnik, Tischler, Steinmetz und Bildhauer sowie in den Nahrungsmittelhandwerken Fleischer, Bäcker und im Beruf der Fachverkäufer im Nahrungsmittelhandwerk.

„Damit gehen die Handwerksbetriebe mit gutem Beispiel voran. Trotz der weiterhin anhaltenden Pandemie und den konjunkturellen Schwankungen behaupten viele Betriebe weiterhin ihre Stellung.“, sagte Kreishandwerksmeister Frank Michel (Schwalmstadt) mit Blick auf die Abfrage bei den Innungsfachbetrieben. Die Umfrage spiegelt die gute Auftragslage in vielen Handwerksbranchen wider. „Rund 100 Handwerksbetriebe suchen noch Auszubildende und die Zukunftsperspektiven sind sehr gut“, sagte Michel. Auch bei der Entlohnung haben die Handwerksberufe deutlich aufgeholt. Ausbildungsvergütungen von 650 – 800 Euro und mehr sind im ersten Lehrjahr keine Ausnahme.

„Komm ins Team Handwerk“
Neben den bekannten Informations- und Bewerbungsmöglichkeiten bieten die Kreishandwerkerschaften in Nord- und Osthessen und die Handwerkskammer Kassel ein neues Angebot. Auf der Plattform www.komm-ins-team-handwerk.de finden Bewerber zahlreiche Betriebe, die freie Ausbildungsplätze anbieten und auch Praktikanten suchen. Der Clou: die Interessenten und möglichen Bewerber können dort auch direkt einen Gesprächstermin mit dem Betrieb vereinbaren und durchführen.

Alternativen
In der Pandemie sind viele Veranstaltungen nicht mehr möglich. „Die bekannten Bildungsbörsen und andere Berufsorientierungsmaßnahmen sind ausgefallen. Daher haben wir uns nach Alternativen umgesehen, erläutert Wolfgang Scholz, Geschäftsführer der Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder. Mit der Online-Plattform „Komm ins Team Handwerk“ schafft die Handwerksorganisation das Jahr über einen digitalen Begegnungsraum, in dem sich Schülerinnen und Schüler mit Betrieben verabreden und zu einem Gespräch treffen können. Mit dem eigenen Logo und Fotos kann die Plattform auch als Teil des individuellen Ausbildungsmarketings der Betriebe dienen und in deren eigene Website eingebunden werden.

Unterstützung für Bewerber und Betriebe
„Mit dieser neuen Online-Plattform machen wir unseren Betrieben ein Angebot, das mit der Zeit geht und können somit die jungen Menschen da abholen, wo sie sich die meiste Zeit aufhalten, nämlich in der digitalen Welt“, erklärt Patricia Koch, die als Willkommenslotsin zusammen mit Heike Jäckel das Projekt betreut. Der Rückgang bei den neu eingetragenen Ausbildungsverträgen mache deutlich, dass die Pandemie 2020 eine große Unsicherheit hinterlassen hat. Mit den beiden Maßnahmen „Passgenaue Besetzung“ und „Willkommenslotse“ unterstützen Heike Jäckel und Patricia Koch die Betriebe im Schwalm-Eder-Kreis seit einigen Jahren erfolgreich. Die direkte Nähe zu den Innungsfachbetrieben wirkt sich für Bewerber und Betriebe positiv auf die Ergebnisse aus. „Als Schnittstelle zwischen anbietenden Betrieben und den suchenden Schulabgängern können wir oft schnell und unbürokratisch helfen“, sagte Heike Jäckel, die Ansprechpartnerin im Projekt „Passgenaue Besetzung“ im Schwalm-Eder-Kreis ist.

Kontakt: Kreishandwerkerschaft Schwalm-Eder, www.handwerk-schwalm-eder.de, Patricia Koch, Telefon (05681) 9881-40, patricia.koch@handwerk-schwalm-eder.de, Mitarbeiterin des Projekts „Willkommenslotse“, welches durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Energie gefördert wird. (red)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB