Startseite


Ihre Werbung hier!

Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis | 12. Jahrgang | redaktion@seknews.de | www.seknews.de | täglich neu | Preis: 0,00 Euro

Katharina Wagner gewinnt gegen Christin Muth

Bebra/Melsungen. Bei den nordhessischen Mehrkampfmeisterschaften der Schülerinnen, die ebenfalls in Bebra ausgetragen wurden, machten es die Melsunger Mädchen ihren Teamkollegen nach und sicherten sich den Mannschaftstitel bei den A-Schülerinnen. In der Auftaktdisziplin Weitsprung blieb Katharina Wagner dreimal über der Fünf-Meter-Marke und ging mit der Tagesbestweite von 5,18 Meter sofort in Führung. Charlotte Bomert (Vellmar), die aus gesundheitlichen Gründen fast ein Jahr mit dem Leistungssport aussetzen musste, sicherte sich mit 5,07 Meter den zweiten Platz. Die Titelverteidigerin Christin Muth aus Kaufungen, die für den LAV Kassel startet und in diesem Jahr bereits klar die Fünf-Meter-Marke übersprungen hatte, landete bei ihrem besten Versuch nur bei 4,72 Meter. Damit hatte sie genau 50 Punkte Rückstand auf Katharina Wagner.

Beim Kugelstoßen machte Christin Muth mit der Tagesbestweite von 10,48 Meter wieder verlorenen Boden gut, aber auch Katharina Wagner konnte mit ihren 9,56 Meter zufrieden sein. Da auch Charlotte Bomert mit 9,32 Meter eine ansprechende Weite erzielte, rückten das Trio nach zwei Wettbewerben recht dicht zusammen. Katharina Wagner (1023 Punkte) führte vor Christin Muth (1010 Punkte) und Charlotte Bomert (1001 Punkte). Auf Rang vier lag bereits Stefanie Klein (MT Melsungen), die von Anfang an Anschluss an das Spitzentrio hielt.

Nach 4,67 Meter im Weitsprung (513 Punkte) und 8,94 Meter im Kugelstoßen hatte sie nach zwei Wettbewerben 942 Zähler auf ihrem Konto. Obwohl Katharina im 100 Meter-Lauf weit hinter den Erwartungen zurückblieb, denn sie lief nur 13,40 Sekunden und erhielt dafür 526 Sekunden, bog sie dennoch auf die Siegerstraße ein, weil auch Charlotte Bomert (13,74 Sekunden) und Christin Muth (14,03 Sekunden) durch mäßige Zeiten wertvolle Punkte verloren. So hatte die vielseitige MT-Schülerin vor dem abschließenden Hochsprung 1549 Punkte auf ihrem Konto. Auf Rang zwei folgte Charlotte Bomert mit 1499 Punkten, und 14 Punkte dahinter lag Christin Muth mit 1485 Zählern.  Stefanie Klein, die die 100 Meter  in 14,25 Sekunden zurücklegte, baute ihren vierten Platz mit 1401 Punkten vor Kathrin Bangert (LG Reinhardswald) weiter aus.

Von Christin Muth wusste man, dass sie Höhen zwischen 1,52 und 1,60 Meter springen kann.  Katharina Wagner hingegen hatte bei ihrem einzigen Wettkampf in diesem Jahr  1,48 Meter bewältigt. Die Wahrscheinlichkeit, dass zum Schluss die Titelverteidigerin die Melsunger Mehrkämpferin noch abfangen konnte, war doch noch sehr hoch. Aber Katharina bot auch in diesem letzten Wettbewerb eine glänzende Vorstellung und übertraf ihre Jahresbestleistung um vier Zentimeter. Mit 1,52 Meter stellte sie eine persönliche Bestleistung auf und erreichte die gleiche Höhe wie Christin Muth, die Charlotte Bomert (1,40 Meter) noch auf Rang drei verdrängen konnte. Katharina Wagner gewann diesen spannenden Vierkampf mit 2066 Punkten und sicherte sich nach ihren Siegen im Weitsprung sowie über 300 Meter  bereits die dritte nordhessische Meisterschaft in diesem Jahr. Damit holte sie 63 Zähler mehr als im Vorjahr und hätte bei einem besseren Sprint die Möglichkeit gehabt, zum ersten Mal über 2100 Punkte zu kommen.  Mit ihrer Punktzahl von 2066 Punkten schuf die 15-Jährige Geschwister-Scholl-Schülerin aber einen Maßstab, der nun den kommenden Angriffen standhalten soll. Wie lange das sein wird, werden die Mehrkämpfe im September und Oktober zeigen. Obwohl Katrin Bangert aus Hofgeismar ebenfalls 1,52 Meter übersprang, konnte sie mit 1807 Punkten Stefanie Klein (1820 Punkte), die nur 1,36 Meter hoch sprang, nicht mehr vom vierten Platz verdrängen.

Franziska Sommerlade belegte mit 1690 Punkten den neunten Platz. Aber mit 14,43 Sekunden über 100 Meter sowie mit ihren 4,47 Meter im Weitsprung deutete sie erneut ihre Ambitionen im Sprint- und Sprungbereich an.

In der Altersklasse der W14 sicherte sich Karolin Siebert mit 1683 Punkten den zwölften Platz und hatte mit 14,12 Sekunden über 100 Meter und 4,32 Meter im Weitsprung ihre besten Leistungen. Mit 1429 Punkten landete Julia Klute auf Rang 17 und hatte endlich wieder Grund zum Strahlen, da sie seit langer Zeit wieder einmal mit 4,10 Meter über die Vier-Meter-Marke sprang.

In der Mannschaftswertung stellten Katharina Wagner, Stefanie Klein, Franziska Sommerlade, Karolin Siebert und Julia Klute das einzige konkurrenzfähige Team der Schülerinnen A und durften sich mit 8688 Punkten über den Nordhessentitel freuen.

Natürlich brachte es der Vierkampf der A-Schülerinnen mit sich, dass die guten Leistungen von der B-Schülerin Janina Rohde ein wenig unterzugehen drohten. Die vielseitige Melsungerin erreichte in ihrem ersten Vierkampf in dieser Saison 1939 Punkte und belegte damit den fünften Rang. Mit 11,21 Sekunden über 75 Meter blieb sie zwar im Sprint etwas hinter den Erwartungen zurück und verschenkte im Weitsprung eine höhere Punktzahl, denn ihr bester Sprung von 4,70 Meter wurde nur hauchdünn übergetreten, so dass sie nur mit 4,43 Meter in die Wertung kam. Es folgte aber mit 50,00 Meter eine Spitzenleistung im Ballwurf und zum Abschluss übersprang sie noch 1,44 Meter im Hochsprung. Mit einer besseren Leistung im Sprint sowie im Weitsprung wäre die große Werfer-Hoffnung auch im Vierkampf in den immer noch recht exklusiven Kreis der „Zweitausender“ vorgerückt.  Aber was noch nicht ist, kann ja noch werden.

Kim Schulze (MT Melsungen) belegte mit 1462 Punkten Rang 26 und verfehlte dabei im Weitsprung mit 3,99 Meter nur knapp die Vier-Meter-Marke.

In der Altersklasse der W12 enttäuschten die drei Melsunger Schülerinnen mit schwachen Platzierungen. Selina Langhorst – Rang 20 mit 1471 Punkten – war noch die stärkste Athletin, die aber nur im Ballwerfen mit 29,50 Meter zu gefallen wusste.  Laura Engler (Rang 27 mit 1407 Punkten) und Maja Erbe (Rang 28 mit 1399 Punkten) merkten man den großen Trainingsrückstand vor allem im Ballwerfen an. In der Mannschaftswertung holte sich dieses Quintett mit 7678 Punkten den sechsten Platz. (ajw)



Tags: , , , , , , , , , , , , , , ,


Ähnliche Beiträge

Bisher keine Kommentare


Einen Kommentar schreiben

© 2006-2017 SEK-News • Powered by WordPress • Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS) und Kommentare (RSS)Impressum + DatenschutzAGB





Facebook Auto Publish Powered By : XYZScripts.com