Startseite

Ihre Werbung hier!

SEK-News ist die unabhängige Online-Zeitung für den Schwalm-Eder-Kreis. Täglich neu und kostenlos.

Grüne fordern mehr Strenge bei PLUKON

Vor den Gefahren der Fleischfabriken warnen die Bündnisgrünen schon lange. Foto: nh
Vor den Gefahren der Fleischfabriken warnen die Bündnisgrünen schon lange. Foto: nh

Niedenstein. „Der Corona-Ausbruch in einem Fleischbetrieb von Tönnies ist eine Warnung für alle, die die Massentierhaltung akzeptiert haben“, sagt der Grüne Jörg Warlich und fordert strengere Kontrollen.

mehr »


Mahnwache gegen Massentierhaltung

Alle waren sich einig: „Zukunft statt Tierfabriken“. Foto: Jessica Wolff

Gleichen. Die BI Chatten-gau hatte für Samstag gemeinsam mit der BI Gleichen und der AGA zu einer Mahn-wache am geplanten Standort einer neuen Mastanlage zwischen Gleichen und Kirchberg aufgerufen.

mehr »


Mahnwache ist schon HEUTE ab 14:00 Uhr!

Damit hier keine neue Tierfabrik entsteht, rufen verschiedene Bündnisse zur Teilnahme an einer Mahnwache auf. Foto: dav

Gudensberg. UPDATE: Die angekündigte Mahnwache findet schon HEUTE um 14.00 Uhr statt! Die Redaktion bittet die Veröffentlichung des irrtümlich übermittelten Datums (25.02.) zu entschuldigen.

mehr »


Investor zieht Baupläne zurück

Aktivisten der Aktionsgemeinschaft Agrarwende auf einer Kundgebung gegen den Bau einer Tierfabrik. Foto. AGA

Region. Die Aktions-gemeinschaft Agrar-wende Nordhessen e.V. (AGA) sieht es als einen Sieg gegen die Massentierhaltung: Die bei Twistetal geplante Legehennenanlage wird nicht gebaut.

mehr »


Grüne skeptisch: Alles Label oder was?

Kann ein Label auf Verpackungen das Tierwohl sichern? Bündnis 90/Die Grünen sind skeptisch. Foto: nh

Region. Seit April steht das neue Label »Haltungs form« vieler Supermarkt ketten auf Verpackungen von Fleisch produkten. Einheitlich, transparent – und doch nur ein nett gemeinter Service.

mehr »


Tierwohl: Grüne laden zur Infoveranstaltung ein

Priska Hinz. Foto: HSTK/HMUKLV

[ 22. Januar 2016; 16:00 bis 17:30. 16:00 bis 17:30. ]

Gudensberg. Die Grünen im Schwalm-Eder Kreis setzen sich für eine ökologische und bäuerliche Landwirtschaft ein und wollen Betriebe, die Umwelt, Klima, Flora, Fauna und Tierwohl bei der Erzeugung berücksichtigen, unterstützen. “Die industrielle Landwirtschaft und Megamastställe lehnen wir ab. Tiere in Massentierhaltung leiden unter nicht artgerechter Haltung. Tierwohl und Tiergesundheit sind dort massiv gefährdet”, so Dr. […]

mehr »


Demo: „So schmeckt UNS die Heimat NICHT“

Bürgerinitiative Chattengau protestiert gegen Schlachthoferweiterung
Gudensberg. Auf einer Veranstaltung am vergangenen Donnerstag in Fritzlar für Landwirte warb der niederländische Konzern Plukon mit seinem Geschäftsführer Kees van Oers für die Ansiedlung neuer Geflügel-Mastanlagen im Umfeld des Gudensberger Schlachthofs. Gastgeber war die „Best3 Geflügelernährung GmbH“. Damit sieht sich die Bürgerinitiative Chattengau gegen Massentierhaltung e.V. in ihren Befürchtungen bestätigt, […]

mehr »


Bürgerinitiative ruft erneut zum Protest auf

[ 19. September 2015; 11:00; 11:00; ] Niedenstein/Gudensberg. Durch die Erweiterung von Hessens größtem Geflügelschlachthof in Gudensberg entstehen neue Massentierställe in Nordhessen. Die Bürgerinitiative Chattengau ruft deshalb am Samstag, 19. September 2015, um 11 Uhr erneut zu einer Demonstration auf – diesmal direkt am Schlachthof gleich bei der Autobahnausfahrt Gudensberg an der A 49.

Der Schlachthof gehört zum niederländischen Plukon-Konzern, der wegen verschärfter […]

mehr »


Bürgerbegehren formalrechtlich gescheitert

Bürgerinitiative will weiterhin aufklären und gegen Schlachthofpläne angehen
Gudensberg. Nach einem Gespräch mit dem Gudensberger Bürgermeister Frank Börner und Verwaltungschef Ralf Lengemann räumt die Bürgerinitiative ein, dass nach der Hessischen Gemeindeordnung die Einleitung eines Bürgerentscheids bezüglich der Bauleitplanung zur Geflügelschlachthoferweiterung nicht mehr möglich ist. Die BI wertet ihre Aktion dennoch als Erfolg.In nur 36 Stunden hatten […]

mehr »


BI: Stern zeigt unsägliche Zustände in der Tierhaltung

Gudensberg. Der in der aktuellen Ausgabe des Nachrichtenmagazins Stern beschriebene Fall des niederländischen Schweinezüchters Straathof zeigt nach Ansicht der Bürgerinitiative Chattengau gegen Massentierhaltung erneut, welch unsagbare Zustände in der sogenannten Intensivtierhaltung herrschen. Straathof ist einer der größten europäischen Züchter und produziert allein in Deutschland jährlich 1,5 Millionen Ferkel in über 25 Betrieben. Die BI begrüßt […]

mehr »


Schlachthoferweiterung: BI Chattengau ruft zum schriftlichen Protest auf

Gudensberg. Nach der erfolgreichen Demonstration am vergangenen Samstag in Gudensberg mit etwa 250 Teilnehmern dehnt die Bürgerinitiative ihren Protest aus. Seit Dienstag steht auf ihrer Homepage ein Musterschreiben zur Verfügung. Damit können Einwände erhoben werden gegen das laufende Genehmigungsverfahren nach dem Bundesimmissionsschutzgesetz zur Schlachthoferweiterung.
Aus Sicht der Bürgerinitiative enthält der Antrag einige Mängel beziehungsweise fehlen wesentliche […]

mehr »


BI Chattengau ruft am 6. Dezember zur Demo auf

bi-chattengau141130

[ 6. Dezember 2014; 10:45; ] Gudensberg. Nordhessen droht ein bevorzugter Standort für die sogenannte „Intensivtierhaltung“ zu werden. Überall werden neue Mastställe geplant und beantragt. Die Bürgerinitiative Chattengau gegen Massentierhaltung ruft deshalb auf zu einer Demonstration am Samstag, 6. Dezember 2014, in Gudensberg. Der Zug wird um 10.45 Uhr aufgestellt im Schwimmbadweg vor der GAZ, Start ist um 11 Uhr. Von […]

mehr »


Mahnwache vor Maststall in Zennern

bi-chattengau140520a

Bürger bekräftigen Willen zum Widerstand
Wabern-Zennern. Schon vor einigen Tagen fanden sich knapp 50 Menschen zu einer Mahnwache an einem Hähnchenmaststall in Wabern-Zennern ein. Aufgerufen dazu hatte die Bürgerinitiative Chattengau gegen Massentierhaltung, nachdem bekannt geworden war, dass der Betreiber eine Verdreifachung der Kapazität auf 150.000 Mastplätze plant. Der Aufruf war sehr kurzfristig erfolgt, und so wertete […]

mehr »


Grüne Befürworten Gründung der BI Chattengau

Gudensberg. Die Stadtverordnetenfraktion von Bündnis 90/Die Grünen in Gudensberg freut sich, dass sich Mitte Januar eine Bürgerinitiative gegen Massentierhaltung im Chattengau gegründet hat. Die Fraktionsvorsitzende Petra Gottwald meint dazu: „ Es ist wichtig, dass die Ablehnung gegen die Industrialisierung der Landwirtschaft und den geplanten Ausbau der Geflügelschlachterei in Gudensberg auch außerhalb der kommunalen Parlamente eine […]

mehr »


Grüne: Massentierhaltung in Nordhessen stoppen

[ 5. Dezember 2013; 18:30; 18:30; ] Gudensberg Im Schwalm-Eder-Kreis und im Landkreis Kassel haben die Mastplätze in den letzten Jahren um 239 Prozent zugenommen. Zudem hat die Stadtverordnetenversammlung in Gudensberg jüngst, gegen die Stimmen der Grünen, die Rahmenbedingungen geschaffen, damit die Gudensberger Geflügel GmbH die Kapazitäten ihrer Schlachterei am Odenberg auf 180.000 geschlachtete Tiere pro Tag verdoppeln kann. Die Fraktionsvorsitzende von […]

mehr »


Bürgerprotest am Schlachthof Gudensberg

bi-metze131118

Gudensberg. Mitglieder der Metzer Bürgerinitiative gegen Massentierhaltung haben kurzfristig am Sonntag, 17. November, mit dem Transparent „Keine weitere Massentierhaltung“ am Zaun des Geflügelschlachtbetriebs in Gudensberg protestiert. „Wir wollen keine Erweiterung der Schlachtkapazität. Es ist zu befürchten, dass durch die Kapazitätserweiterung der Bau von weiteren Mastställen im Schwalm-Eder-Kreis und der weiteren Region zunehmen wird“, so BI-Sprecher […]

mehr »


© 2006-2021 SEK-News • Powered by WordPress & Web, PR & Marketing• Theme by: BlogPimp/Appelt MediendesignBeiträge (RSS)Kommentare (RSS)ImpressumDatenschutzAGB